Konzerte

Kreiskantor Erik Matz

"Zerfließe, mein Herze ..."

Freitag, 25.02.2022, 19.00 Uhr, St.-Marien-Kirche Uelzen   
Vortrag: Einblicke in Bachs Johannespassion
Johann Sebastian Bach hat in seinen Kompositionen niemals „einfach nur“ irgendwelche Töne zu Papier gebracht. Immer gibt es einen logischen Aufbau, motivische Feinstarbeit und Stimmungen bzw. Aussagen, die es zu entdecken gilt.
 
Erik Matz wendet sich in seinem Vortrag dem Aufbau der „Johannespassion“ BWV 245 zu. Beginnend mit der Großform, richtet sich der Fokus immer tiefer gehend auf kleine Motive und Affekte, die jeden Abschnitt wieder ganz anders prägen und ihnen die musikalische Grundlage geben. Klang- und Notenbeispiele werden die Erläuterungen hör- und sichtbar machen.

Crucifixus

Samstag, 12. März 2022, 17.00 Uhr, St.-Marien-Kirche Uelzen
Chorkonzert und Rezitation zur Passion mit Werken von H. Schütz, A. Mendelssohn, A. Bruckner u.a.
Kammerchor „Hugo-Distler-Ensemble“ Lüneburg
Almut Roeßler, Rezitation
Leitung: Erik Matz
Eintritt: 10 € (7 € ermäßigt)

Der Kammerchor „Hugo-Distler-Ensemble“ gehört unter der Leitung von Erik Matz in den letzten 20 Jahren zu den niedersächsischen Chören, die mit außergewöhnlichen Konzerten auf sich aufmerksam machen, Chormusik auf hohem Niveau anbieten und dementsprechend bei verschiedenen Chorwettbewerben mit Preisen bedacht wurden. Bei diesem Konzert handelt es sich thematisch um einen musikalischen „Kreuzgang“. Die Auswahl der Stücke beschreiben die Gefangennahme Jesu im Garten Gethsemane bis hin zur Kreuzigung. Die gesungenen Motetten stammen aus dem Früh- und Spätbarock, der Romantik und der zeitgenössischen Chorliteratur.

Sopranistin Julia Henning

... der Himmel wird es fügen

Sonntag, 03. April 2022, 17.00 Uhr, St.-Marien-Kirche Uelzen
Kompositionen zum Thema Leben, Tod und Ewigkeit
Julia Henning, Sopran
Christiane Carstensen, Flöte
Barockensemble
Erik Matz, Klavier und Orgel

Yrjö Kipinen: „Lieder um den Tod“
Johann Sebstian Bach
Kantate BWV 204 „Ich bin in mir vergnügt“
Ouverture h-Moll BWV 1067
Drei Gattungen treffen in diesem Konzertformat aufeinander und
korrespondieren miteinander. Es beginnt mit dem Liederzyklus „Lieder
um den Tod“ nach Gedichten von Christian Morgenstern für Sopran und
Klavier. Dieser mit einer geswissen Schwere und einem inhaltlichem
Tiefgang behaftete Einstieg in das Konzert folgt die lebenszugewandte
Orchestersuite mit Tanzsätzen. Abschließend dann die Solokantate „Ich
bin in mir vergnügt“ mit weiteren Gedanken zum Dies- und Jenseits.

Chor der St.-Marien Kantorei Uelzen beim Auftritt / Brahms Requiem

Johannespassion

Sonntag, 10. April 2022, 17.00 Uhr, St.-Marien-Kirche Uelzen
Oratorische Passion von Johann Sebastian Bach
Yuna-Marie Schmidt, Sopran
Nicole Dellabona, Alt • Manuel Günther, Tenor
Konstantin Heintel, Bass • Ansgar Theis, Bass
St.-Marien-Kantorei, Uelzen • Barockorchester
Leitung: Erik Matz
Eintritt: 28 € / 24 € / 15 €

Die Johannespassion von Johann Sebastian Bach gehört zu den herausragenden Kompositionen der abendländischen Musikgeschichte. Ursprünglich für einen Gottesdienst in der Nikolaikirche in Leipzig
komponiert, erfuhr das Werk einige Überarbeitungen, die den sich ändernden Bedingungen Rechnung trugen. Die letzte erhaltene Fassung aus dem Jahre 1749 ähnelt wieder der ersten aus dem Jahre 1724. Die Johannespassion bewegt auch heute noch, fast 300 Jahre nach ihrer Entstehung die Musizierenden und die Zuhörerschaft gleichermaßen. Die Chorsätze rütteln auf und sind hoch emotional, wenn z. B. die Menge „kreuzige, kreuzige ihn“ ruft oder „Wäre dieser nicht ein Übeltäter“. Die Arien lassen für einen Moment die Zeit stehen und der Schönheit z. B. Der Arie „Ich folge dir gleichfalls mit freudigen Schritten“ wird sich niemand entziehen können.

Kommentare sind geschlossen.